Der Fall des Sozialrichters Jan-Robert von Renesse

"Geistschule", Titaniastraße 5, 59067 Hamm

„Richter Mundtot“?

Der Fall des Sozialrichters Jan-Robert von Renesse wirft nach wie vor Fragen auf. Nachdem er sich für faire Entschädigungsverfahren für NS-Ghetto-Überlebende einsetzte wurde ein Disziplinarverfahren der Justizverwaltung gegen ihn eingeleitet. Seitdem befindet er sich auf dem beruflichen Abstellgleis.

Gemeinsam mit Herrn Prof. Franz Josef Düwell (ehemaliger Vorsitzender Richter am Bundesarbeitsgericht, Präsident der Arnold-Freymuth-Gesellschaft e.V.) und Herrn Prof. Dr. Wolfgang Meyer (ehemaliger Vorsitzender Richter am Bundessozialgericht) wird er daher seinen Fall mit uns diskutieren.

Wir freuen uns ganz besonders, eine so interessante und hochkarätige Veranstaltung in unserem Bezirk ausrichten zu können. Die Diskussion ist öffentlich – Freunde, Interessierte und Bekannte sind also herzlich willkommen